„Ein „Mann ohne Knast ist wie ein Baum ohne Ast“

Eingetragen bei: Blog | 0

heißt es in japanischen Verbrecherkreisen

Heute wurde ein AutoVorstand verhaftet.

Aber jeder Mensch hat die Freiheit sich für gut oder schlecht zu entscheiden. Auch Manager.

Bei den deutschen Autoherstellern haben sich die meisten Manager für das Ganzkörpertattoo entschieden.

Nur nicht die Manager von BMW. Als die merkten, dass Ihre Dieselwagen die Grenzwerte überschritten, entschlossen sie sich teurere technische Lösungen wie Harnstofftanks und Filter einzubauen. Damit verzichten sie auf einen Teil des Gewinns, weil solche Maßnahmen höhere Kosten verursachen.

Bei der Aktienauswahl können Anleger auch zwischen gut und schlecht entscheiden.

Knastlektüre